20 Jahre Torfkurier, der Film






Startseite

Grünkohl zweigleisig
Restaurant-Strategie: Tradition und Moderne in friedlicher Koexistenz.

„Die Realität ist, dass wir kilometerweit Grünkohlfächen haben. Die werden abgemäht, in Tüten gepackt und im Supermarkt verkauft. - Sortenvielfalt ist die Ausnahme.“ Robert Päßler (36) führt das ‚Gasthaus Zur Wörpe‘ in Lilienthal, kocht Grünkohl traditionell, blanchiert ihn aber auch für moderne Gerichte. „Wir machen regionale Küche. Wir kochen nicht regional, aber wir nutzen regionale Produkte.“ So landete Päßler im Slow-Food-Führer für nachhaltige Gastronomie. Hauptkriterien sind hier Regionalität und Saisonalität.

weiter lesen ...

............................................................................................................................................................................

Näheres zum Torfkurier-Verlag selbst finden Sie hier.

............................................................................................................................................................................